Textura auf der SPIEL 18

Dank der Unterstützung des Friedhelm Merz Verlages haben wir die tolle Möglichkeit bekommen, Textura auf der SPIEL 18, der weltgrößten Messe für Brett- und Gesellschaftsspiele einem breiten Publikum vorzustellen und sogar im Rahmen der Neuheiten-Schau am Mittwoch, dem Vortag der eigentlichen Messe, zu präsentieren. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Jan Kirschner, den Autor von Tudor, für die Unterstützung bei der Organisation und Aufbau.

Textura bei der Neuheitenschau

Die Teilnahme an der Neuheitenschau war schlicht überwältigend. Nicht nur die Tatsache, überhaupt bei all den Neuheiten dabei sein zu dürfen, war eine großartige Erfahrung – das Gespräch und der Austausch mit anderen Autoren sowie einigen der bekanntesten Gesichter der deutschen Spieleszene war unglaublich bereichernd.  U.a. durften wir Tom Werneck, Christwart Conrad oder Wieland Herold an unserem Tisch begrüßen und ihnen unser Konzept vorstellen.

Unser Stand noch leer

Von Donnerstag bis Sonntag war dann die Messe für Besucher geöffnet. Unsere anfängliche Skepsis, mit einem Lernspiel auf einer riesigen Messe, die sich vor allem an Familien und Vielspieler richtet, nicht wahrgenommen zu werden, bestätigte sich nicht. Im Gegenteil – bereits am ersten Messetag hatten wir nahezu alle Spiele an Vertreterinnen und Vertreter von Schulen oder Bildungseinrichtungen verteilt. Am zweiten Tag gab es deshalb nur Promo-Postkarten und eine Bestellliste, bevor Daniel und Till von unserem Verlag Spieltrieb am dritten Tag neue Spiele mitgebracht haben.

Daniel, Christian und Ron

Wir haben uns sehr gefreut, in Essen einige der Personen zu treffen, die uns bei der Entwicklung von Textura begleitet haben, allen voran natürlich unser Illustrator Christian Opperer, der nicht nur das Spiel illustriert, sondern uns auch Plakate. T-Shirts und eben die Postkarten gestaltet hat.

Die Rückmeldungen der Gespräche, die wir führen durften, waren sehr positiv. Für uns noch erfreulicher ist die Tatsache, dass in den Tagen nach der Messe zahlreiche Mails mit Bestellungen eingegangen sind – viele mit dem Hinweis: haben wir in Essen kennengelernt.

Daniel im Gespräch mit Interessenten.

Für uns war die Teilnahme an der SPIEL 18  trotz aller Anstrengungen eine wunderbare Erfahrung. Vielen Dank an die vielen Spielerinnen und Spieler, die auf der Messe waren und ihren Geschichtlehrern, -kollegen und -professoren anschließend begeistert von unserem Spiel berichtet haben, und ein ganz besonderen Dank an Nora, Stefan, Nicholas, Conrad und insbesondere an unseren Freund und Kollegen Klaus-Peter, die alle einen Teil ihrer wertvollen Messezeit geopfert haben, um uns am Stand zu unterstützen und zu entlasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.