Textura öffentlich vorgestellt

Im ehrwürdigen Ambiente des ehemaligen Franziskaner-Klosters, in dem sich heute ein Teil des Augustum-Annen-Gymnasiums in Görlitz befindet, haben wir das fertige Spiel der „Special Edition“ von Textura zur deutsch-polnischen Geschichte erstmal öffentlich vorgestellt. Über 60 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen hatten die Gelegenheit, Textura kennenzulernen und anzuspielen. Dank der Vermittlung und des Engagement der Geschichtslehrerin Frau Dethloff hatten wir die Gelegenheit, das Spiel in dieser besonderen Schule vorzustellen, die deutschlandweit einmalig einen besonderen bilingualen deutsch-polnischen Bildungsgang anbietet.

Wir waren sehr gespannt, wie die Schülerinnen und Schüler, die wir nicht kannten, das Spiel aufnehmen würden. Es war dann schön zu sehen, wie alle Schülerinnen und Schülern in ihren Gruppen konzentriert über die Inhalts- und Verknüpfungskarten gebeugt saßen und diskutierten. Alle haben das Spielprinzip auf Anhieb verstanden, mit super Erzählungen umgesetzt und, was sich sonst in Gruppenarbeiten in der Schule oft beobachten lässt, dass sich einzelne Lernende aus der gemeinsame Gruppenarbeit rausziehen, gab es hier nicht.

Insgesamt stimmen uns die Beobachtungen und tollen Rückmeldungen der anwesenden Lernenden wie Lehren sehr positiv, dass die „Special Edition“ von Textura auch in anderen Schulen gut aufgenommen wird. Der mdr Sachsen war auch da und hat in seiner Ausgabe der Regionalnachrichten „Sachsenspiegel“ über die Veranstaltung und das Spiel berichtet.

Ein Gedanke zu „Textura öffentlich vorgestellt

  1. Pingback: Textura on Tour – Textura Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.